Straßenbahn: Linien

Straßenbahn Linien


2016_tram_lupeAusschnitt aus dem Liniennetz der Strassenbahn 2017 Berlin zwischen Berlin Hauptbahnhof und Am Kupfergraben

Linien-Nr. Beschreibung der BVG Link zur BVG-Seite FahrpläneLiniennetze
 

Änderungen seit 11.12.2016 befinden sich direkt unterhalb der Linientabelle auf dieser Seite.

auf den folgenden Seiten findet man u.a. den Streckenverlauf / Linienverlauf, die angefahrenen Haltestellen und die Umsteigemöglichkeiten:
M1

Schillerstraße – Am Kupfergraben

Die Linie M1 hat eine Streckenlänge von 12,4 Km und hat 39 Stationn auf ihrer Strecke.

Sie führt vom Nordosten Berlins durch das traditionelle Wohnquartier Niederschönhausen, vorbei am ältesten Berliner Wochenmarkt und am S-Bahnhof Pankow. Unter dem Viadukt der U-Bahn fährt die Tram durch den Szene-Bezirk Prenzlauer Berg, dann über die Kastanienallee mit dem legendären Prater, dem ältesten Biergarten Berlins, weiter nach Mitte. An den Hackeschen Höfen vorbei, durch die Oranienburger Straße und die Friedrichstraße mit Friedrichstadtpalast erreicht sie schließlich die Museumsinsel am Kupfergraben.

alle Metro-Tram Linien findet man hier: http://www.bvg.de/de/Fahrinfo#tab-list-0-mt
M2

HeinersdorfS+U Alexanderplatz/ Dircksenstraße

Die Linie M2 hat eine Streckenlänge von 6,5 Km und hat insgesamt 18 Stationen.

Vom Nordosten führt die Fahrt mit der M2 durch den großen Stadtteil Weißensee, dann geht es am S-Bahnhof Prenzlauer Allee und dem Zeiß-Großplanetarium vorbei weiter über die Prenzlauer Allee bis nach Mitte. Von der Haltestelle Mollstraße aus erreicht man das Theater der Volksbühne nach einem kurzen Fußweg. Die Strecke endet schließlich auf dem Alexanderplatz.

 
M4

FalkenbergS Hackescher Markt

Die Linie M4 hat eine Streckenlänge von 11,4 Km und hat insgesamt 29 Stationen.

Diese Linie verbindet den großen Außenbezirk Hohenschönhausen mit Berlins Mitte. Sie führt am Weißen See mit seinem Freibad vorbei, über die Berliner Allee und zum Antonplatz mit dem legendären Kino Toni. Weiter geht die Fahrt zum S-Bahnhof Greifswalder Straße, vorbei am "Königstor" mit dem bekannten Berliner Märchenbrunnen, und über den Alexanderplatz mit Fernsehturm und Weltzeituhr zum S-Bahnhof Hackescher Markt.

 
M5

Zingster StraßeS Hackescher Markt – Berlin Hauptbahnhof

Die Linie M5 hat eine Streckenlänge von 12,6 Km und hat insgesamt 27 Stationen.

Sie verbindet Hohenschönhausen mit dem Berliner Zentrum um den Hackeschen Markt. An der Strecke liegt das Wohnhaus in der Oberseestraße, das Mies van der Rohe 1932/33 erbaut hat. Am Sportforum, der Spielstätte der Berliner Eisbären EHC, und dem Velodrom vorbei, über den Friedrichshain und den Alexanderplatz, erreicht die Linie M5 schließlich den S-Bahnhof Hackescher Markt. Seit 14.12.2014 verbindet die M5 außerdem den Berliner Hauptbahnhof mit dem Hackeschen Markt.

 
M6

Riesaer StraßePflugstraße

Die Linie M6 hat eine Streckenlänge von 21,5 Km und hat insgesamt 47 Stationen.

Sie ist die längste Straßenbahnlinie Berlins. Sie beginnt im jüngsten Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf und bildet hier das wichtigste Verkehrsmittel. Vorbei am Erholungspark Marzahn mit seinen asiatischen Gärten und dem S-Bahnhof Marzahn führt die Linie zum Velodrom am S-Bahnhof Landsberger Allee und über den Alexanderplatz zum Hackeschen Markt. Über Oranienburger Straße und Chausseestraße erreicht sie schließlich den U-Bahnhof Schwartzkopffstraße.

 
M8

AhrensfeldeBerlin Hauptbahnhof

Die Linie M8 hat eine Streckenlänge von 19,2 Km und hat insgesamt 38 Stationen.

Sie bedient ebenfalls den Bezirk Marzahn-Hellersdorf. Von Ahrensfelde aus führt die Fahrt vorbei an der Dorfanlage von Alt-Marzahn über die Allee der Kosmonauten und durch die Industriegebiete Lichtenbergs zum Velodrom am S-Bahnhof Landsberger Allee. Über den Knoten Mollstraße/Otto-Braun-Straße in Mitte verläuft die Linie weiter über den U-Bahnhof Rosa-Luxemburg-Platz und die Brunnenstraße zum S-Bahnhof Nordbahnhof.

 
M10

Berlin HauptbahnhofS+U Warschauer Straße

Die Linie M10 hat eine Streckenlänge von 7,8 Km und hat insgesamt 20 Stationen.Sie ist der Nachtschwärmer-Express. Sie verbindet die besten Party-Orte Berlins. Ab Warschauer Brücke in Friedrichshain, der Endstation der U1, verkehrt sie durch Friedrichshain, Prenzlauer Berg und Wedding nach Mitte und verbindet damit die wichtigsten Party-Zentren der Stadt.Mit der M10 lässt sich jedoch nicht nur das Nachtleben der Stadt erkunden. Vom U-Bahnhof Frankfurter Tor aus lassen sich die Gebäude der Karl-Marx-Allee entdecken, am U-Bahnhof Eberswalder Straße befindet sich "Konopke", die wohl berühmteste Currywurst-Bude Berlins und an der Bernauer Straße liegt die Gedenkstätte Berliner Mauer.

 
M13

Virchow-KlinikumS Warschauer Straße

Die Linie M13 hat eine Streckenlänge von 17,1 Km und hat insgesamt 39 Stationen.

Sie verbindet seit Oktober 1995 West und Ost. Vom Virchow-Klinikum im Wedding führt sie zur Schönhauser Allee und an der Weißenseer Spitze vorbei über den Antonplatz zum Sportforum, der Spielstätte der Berliner Eisbären EHC. Durch Lichtenberg hindurch erreicht sie schließlich am S-Bahnhof Frankfurter Allee den S-Bahn-Ring.

 
M17

FalkenbergS Schöneweide/ Sterndamm

Die Linie M17 hat eine Streckenlänge von 15,5 Km und hat insgesamt 32 Stationen.

Sie verbindet Hohenschönhausen mit dem Südosten Berlins. Sie führt durch Lichtenberg zum Umsteigeknoten Landsberger Allee/Rhinstraße mit der bekannten Pyramide und durch Friedrichsfelde zum Tierpark Berlin mit direktem Umstieg zur U5. Danach durchquert die Linie Karlshorst mit dem Deutsch-Russischen Museum in der Rheinsteinstraße, führt vorbei am S-Bahnhof Karlshorst mit der legendären Trabrennbahn und erreicht schließlich den S-Bahnhof Schöneweide.

 
     
12

PasedagplatzAm Kupfergraben

Die Straßenbahnlinie 12 hat eine Streckenlänge von 10,7 Km und hat insgesamt 28 Stationen.

alle Straßenbahn-Linien findet man hier: http://www.bvg.de/de/Fahrinfo#tab-list-0-t
16

AhrensfeldeScharnweberstraße

Die Straßenbahnlinie 16 hat eine Streckenlänge von 13,0 Km und hat insgesamt 25 Stationen.

 
18

Riesaer StraßeS Springpfuhl

Die Straßenbahnlinie 18 hat eine Streckenlänge von 13,6 Km und hat insgesamt 20 Stationen.

 
21

S+U Lichtenberg/ GudrunstraßeS Schöneweide/ Sterndamm

Die Straßenbahnlinie 21 hat eine Streckenlänge von 16,5 Km und hat insgesamt 40 Stationen.

 
27

PasedagplatzKrankenhaus Köpenick/ Südseite

Die Straßenbahnlinie 27 hat eine Streckenlänge von 20,7 Km und hat insgesamt 45 Stationen.

 
37

S+U Lichtenberg/ SiegfriedstraßeS Schöneweide/ Sterndamm

Die Straßenbahnlinie 37 hat eine Streckenlänge von 11,3 Km und hat insgesamt 23 Stationen.

 
50

GuyotstraßeVirchow-Klinikum

Die Straßenbahnlinie 50 hat eine Streckenlänge von 14,4 Km und hat insgesamt 32 Stationen.

 
60

Karl-Ziegler-Straße Haeckelstraße Altes Wasserwerk

Die Straßenbahnlinie 60 hat eine Streckenlänge von 10,4 Km und hat insgesamt 33 25 Stationen.

 
61

Karl-Ziegler-StraßeRahnsdorf/Waldschänke

Die Straßenbahnlinie 61 hat eine Streckenlänge von 13,6 Km und hat insgesamt 28 Stationen.

 
62

WendenschloßS Mahlsdorf

Die Straßenbahnlinie 62 hat eine Streckenlänge von 12,2 Km und hat insgesamt 31 Stationen.

 
63

Haeckelstraße Karl-Ziegler-Straße Mahlsdorf Süd Hirtestraße/ Janitzkystraße

Die Straßenbahnlinie 63 hat eine Streckenlänge von 8,9 Km und hat insgesamt 18 23 Stationen.

 
67

S Schöneweide/ SterndammKrankenhaus Köpenick/ Südseite

Die Straßenbahnlinie 67 hat eine Streckenlänge von 8,1 Km und hat insgesamt 19 Stationen.

 
68

Hirtestraße/ JanitzkystraßeAlt-Schmöckwitz

Eine der schönsten Straßenbahnstrecken Deutschlands wartet auf Sie. Die Straßenbahnstrecke, die einst Uferbahn hieß, führt Sie durch den größten, wasserreichsten und grünsten Bezirk der Stadt, vorbei an Köpenicks Highlights.

Die Straßenbahnlinie 68 hat eine Streckenlänge von 14,5 Km und hat insgesamt 27 Stationen.

 

Änderungen seit 11.12.2016:

  • M4 Falkenberg oder Hohenschönhausen, Zingster Str.  ◂▸ S Hackescher Markt

Taktverdichtung. Die Linie M4 als am stärksten nachgefragte Linie im Straßenbahnnetz der BVG erhält eine Reihe von Angebotsverbesserungen im Spätverkehr von Montag bis Freitag. Die Spät-Hauptverkehrszeit (mit 3/3/4-Minuten-Takt) wird bis ca. 20 Uhr verlängert, im Spätverkehr selbst wird das Angebot bis ca. 21 Uhr auf einen 5-Minuten-Takt, danach bis ca. 0:30 Uhr auf einen 7/7/6-Minuten-Takt verdichtet.

  •  M13 Wedding, Virchow-Klinikum ◂▸ S Warschauer Str.

Haltestellenumbenennung. Die Haltestelle Scharnweberstr. wird in Scharnweberstr./Weichselstr. umbenannt. Hierdurch sollen Verwechslungen mit dem U-Bahnhof Scharnweberstr. (gut 12 km entfernt) vermieden werden.

  •  16 Ahrensfelde/Stadtgrenze ◂▸ S+U Frankfurter Allee

Haltestellenumbenennung. Die Haltestelle Scharnweberstr. wird in Scharnweberstr./Weichselstr. umbenannt. Hierdurch sollen Verwechslungen mit dem U-Bahnhof Scharnweberstr. (gut 12 km entfernt) vermieden werden.

Archiv:

Die wichtigsten Neuerungen ab 13.12.2015 bei Tram und Bus in Berlin und Brandenburg (Auswahl):

Stadtverkehr Berlin:

60 Johannisthal, Haeckelstr. <> Friedrichshagen, Altes Wasserwerk
Neue Linienführung: Die Linie verkehrt zwischen Altes Wasserwerk – Johannisthal,
Haeckelstr. Takt und Betriebszeiten ändern sich nicht.

62 Wendenschloß <> S Mahlsdorf
10-Minuten-Takt montags bis freitags von 5:30 bis 19:00 Uhr nur noch zwischen
Wendenschloß und S Köpenick. Durch die neue Führung der Linie 63
bis Mahlsdorf-Süd bleibt der 10-Minuten-Takt auf dem Abschnitt S Köpenick –
Mahlsdorf-Süd (Montag–Freitag von 5:30 bis 20:00 Uhr) erhalten.

63 Adlershof, Karl-Ziegler-Str. <> Mahlsdorf-Süd
Neue Linienführung: Von Adlershof, Karl-Ziegler-Str. kommend wird die Linie
über S Adlershof, S Spindlersfeld, durch die Köpenicker Altstadt, weiter über S
Köpenick nach Mahlsdorf-Süd geführt.
Montag–Freitag: Karl-Ziegler-Str. – S Köpenick 4:30–0:30 Uhr, 20-Minuten-
Takt; S Köpenick – Mahlsdorf-Süd 5:30–20:00 Uhr, 20-Minuten-Takt
Samstag: Karl-Ziegler-Str. – S Köpenick 5:30–0:30 Uhr, 20-Minuten-Takt
Sonntag: Karl-Ziegler-Str. – S Köpenick 7:00–0:30 Uhr, 20-Minuten-Takt